Zertifizierungen

Datenschutzberater und Datenschutzbeauftragter mit Zertifikat (GDDcert.)

Seit dem Jahr 2005 bietet die GDD-Datenschutz-Akademie die Möglichkeit, die Fachkunde im Bereich Datenschutz und Datensicherheit zertifizieren zu lassen.

Durch eine Prüfung vor einem Prüfungsausschuss der GDD-Datenschutz-Akademie wurde im Jahr 2006 die gesetzlich vorgeschriebene notwendige Fachkunde im Bereich Datenschutzmanagement nachgewiesen.

Teletrust Information Security Professional (T.I.S.P.)

Dieses deutschsprachige Expertenzertifikat wurde mir 10/2011 verliehen und beinhaltet den Nachweis der Kenntnis und Anwendung internationaler IT-Sicherheitsstandards mit dem Ziel der Risikominimierung bei meinen Kunden.

In Zeiten von Basel II, KonTraG und SOX ist die damit von mir nachgewiesene Fachkunde ein wesentlicher Faktor im Rahmen des unternehmerischen Risikomanagements meiner Kunden.

geprüfter fachkundiger IT-Sicherheitsbeauftragter (IT-Security-Manager)

Nach einer umfassenden Ausbildung bei der Ulmer Akademie für Datenschutz und IT-Sicherheit (UDIS) in Verbindung mit dem Lehrstuhl Management der Informationssicherheit an der Universität Regensburg wurde in 2007 durch eine Prüfung der Nachweis der Fachkunde im Bereich IT-Sicherheitsmanagement erbracht.

Notfallmanager (SIMEDIA)

Wenn trotz aller Vorkehrungen doch ein Notfall eintritt, sollte es jemanden geben, der einen kühlen Kopf bewahrt und dafür sorgt, die Handlungsfähigkeit zu erhalten.

Dazu gehört auch die Dokumentation des Notfalls und der Notfallbewältigung in Echtzeit, um  später daraus die richtigen Lehren für den Normalbetrieb ziehen zu können.

Zertifiziert als Berater für systemische Organisationsentwicklung

Jede Veränderung in einer Organisation will von allen Seiten bedacht werden. Da ein Unternehmen keine Maschine ist, sondern ein System aus Menschen mit unterschiedlichen Persönlichkeiten, ist eine systemische Sichtweise (Alles hängt mit Allem zusammen) aus meiner Beratungstätigkeit nicht mehr weg zu denken.

Aus diesem Grund habe ich in 2005 eine Ausbildung in systemischer Organisationsentwicklung bei dem „Institut Triangel“ in Berlin absolviert, denn die Welt hört nicht am Tellerrand auf.

Mitgliedschaften

Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e.V. (GDD e.V.)

Ein wesentliches Anliegen der GDD ist die Stärkung einer wirksamen datenschutzrechtlichen Selbstkontrolle sowie eine effektive Selbstregulierung, um staatliche Überwachung und Auflagen soweit wie möglich entbehrlich zu machen. In diesem Sinne fördert sie die Aus- und Weiterbildung der betrieblichen und behördlichen Datenschutzbeauftragten und den fachlichen Austausch mit Berufskollegen und Aufsichtsbehörden.

Die GDD als Netzwerk der darin organisierten Datenschutzbeauftragten pflegt sowohl eine intensive Zusammenarbeit als auch einen fachlichen Austausch mit Wirtschaft, Verwaltung, Wissenschaft und Politik.

Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD e.V.)

Der BvD fördert den Erfahrungsaustauch zwischen den Datenschutzbeauftragten, tritt für die Belange des Datenschutzes in der Öffentlichkeit ein und beteiligt sich aktiv bei Gesetzgebungsverfahren und bei der Konkretisierung von Gesetzesvorschriften, z.B. bei der im Bundesdatenschutzgesetz geforderten „Fachkunde“ und „Zuverlässigkeit“ der Datenschützer.

Die Mitglieder können zudem eine außergerichtliche Gutachterfunktionen übernehmen und als Schiedsstelle fungieren.

TeleTrusT – Bundesverband IT-Sicherheit e.V.

Der Bundesverband IT-Sicherheit e.V. (TeleTrusT) ist ein Kompetenznetzwerk, das in- und ausländische Mitglieder aus Industrie, Verwaltung und Wissenschaft sowie thematisch verwandte Partnerorganisationen umfasst. TeleTrusT bietet Foren für Experten, organisiert Veranstaltungen bzw. Veranstaltungsbeteiligungen und äußert sich zu aktuellen Fragen der IT-Sicherheit. TeleTrusT ist Träger der „TeleTrusT European Bridge CA“ (EBCA; Bereitstellung von Public-Key-Zertifikaten für sichere E-Mailkommunikation), des Expertenzertifikates „TeleTrusT Information Security Professional“ (T.I.S.P.) sowie des Qualitätszeichens „IT Security made in Germany“. Hauptsitz des Verbandes ist Berlin. TeleTrusT ist Mitglied des European Telecommunications Standards Institute (ETSI).

ERFA-Kreis Sachsen

Die GDD hat zur Durchführung ihrer Aufgaben regionale Erfahrungsaustauschkreise (Erfa-Kreise) gebildet. In den über das ganze Bundesgebiet verteilten, z. Z. 26 Erfa-Kreisen werden aktuelle Datenschutz- und Datensicherheitsprobleme diskutiert.

Diese Gremien bieten „gestandenen“ und angehenden Fachleuten die Möglichkeit, untereinander sowie in Zusammenarbeit mit Aufsichtsbehörden und Verbänden die zahlreichen im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung stehenden Fragen rechtlicher, technischer oder organisatorischer Art zu erörtern und einer Lösung zuzuführen.